Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Weil mein Handeln wirkt

...möchte ich etwas für den Klimaschutz tun.  Ob Sie zertifizierten Ökostrom beziehen oder regional einkaufen, es gibt viele Möglichkeiten, aktiv zu werden.

Auf den Unterseiten der Kategorie finden Sie Informationen wie Sie als BürgerInnen der Stadt Hörstel aktiv zum Klimaschutz beitragen können.

 

Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Besinnlichkeit, der Familie und der Nächstenliebe. Gleichzeitig steht diese Zeit für erhöhten Konsum, ein gesteigertes Müllaufkommen und höheren Energieverbrauch. Doch diese Zeit ist auch eine Chance für uns und die Umwelt. 

Kohlendioxid ist das bekannteste unter den Treibhausgasen, es wird bei vielen Dingen, die wir täglich tun, freigesetzt. Mithilfe des CO2-Fußabdrucks kann jeder Mensch berechnen, wie viel Kohlendioxid sein Lebensstil verursacht. Der erste Schritt auf dem Weg zur Besserung.

Rund 19 % der CO2-Emissionen in Deutschland sind laut Analysen auf das Verkehrsaufkommen zurückzuführen (UBA), Straßen versiegeln weite Flächen des Landes, die zur Erderwärmung beitragen. Daher lohnt es sich, seine eigene Einstellung zum Pkw und anderen Fortbewegungsmitteln zu überdenken.

Energie ist ein wichtiger Faktor im Klimawandel und somit ein gutes Mittel, um ihn zu mildern. Denn Energiesparen bedeutet zugleich CO2-Emissionen einsparen. Daher empfiehlt es sich, Stromfresser auszudecken und bei Neuanschaffungen auf Effizienz und Langlebigkeit zu achten.

Jeder Beitrag, mag er noch so klein und unbedeutend erscheinen, kann helfen die Folgen des sich vollziehenden Klimawandels zu mindern. Sich zu informieren ist daher der erste Schritt auf dem Weg in eine klimafreundlichere Gemeinschaft.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.